Grundlage unseres Handelns

Die Grundlage unseres Handelns liegt in der Wertschätzung jedes Menschen und der Überzeugung seiner Einmaligkeit sowie seines sinnerfüllten Lebens. Wir stellen uns an die Seite des Kindes und des Jugendlichen, die unter erschwerten Entwicklungsbedingungen ihr Leben bewältigen müssen. Wir lernen voneinander und laden zur Teilhabe und zur aktiven Mitgestaltung des gemeinsamen Lebens ein. In der Begleitung der Kinder und Jugendlichen, die in der Auseinandersetzung mit ihrer verkürzten Lebenserwartung stehen, setzen wir gemäß ihrer Entwicklung und Lebensbestimmung Akzente und bereichern gemeinschaftlich in empathischer und gewährender Grundhaltung das Sterben. In großer Achtung begegnen wir den Herkunftsfamilien und dem bisherigen Lebensumfeld der Kinder und Jugendlichen und beziehen sie in unsere Arbeit ein.

Stabiles Beziehungsangebot

Die Kinder und Jugendlichen wachsen in einer familienähnlichen und für sie überschaubaren Lebensform mit einem stabilen Beziehungsangebot auf. Die Mitarbeiter betreuen die Kinder nach dem Bezugssystem. Durch die gemeinsame, liebevolle Gestaltung des Wohnumfeldes und der Privatsphäre sowie des Respektes vor der Individualität schaffen wir ein Stück Zuhause und verwirklichen eine kommunikationsstiftende, kompetenz- und autonomiefördernde Gruppenatmosphäre.
Das ständige oder zeitlich begrenzte Aufwachsen in unserer Wohngruppe entlastet das Kind bzw. den Jugendlichen wie auch die Herkunftsfamilie und bietet die Chance neuer Entwicklungen und Lebensperspektiven, ohne in Konkurrenz zu den leiblichen Eltern zu treten. Eine konstruktive Elternarbeit wird angestrebt und angeboten.

Inklusion

Die Gemeinschaft, wie auch jeder Einzelne darin, erlebt sich in elementarer Bedeutung als Teil der Gesellschaft. Im lebendigen Miteinander mit den Nachbarn, der Dorfgemeinschaft und den umliegenden Vereinen und Zusammenschlüssen gelingt eine stabile Sozialisierung. Mit der Identifikation des Wohnortes bildet sich das Gefühl von Heimat, das sich auch auf die Entwicklung von Selbstbewusstsein und Wohlbefinden gerade in sozialen Begegnungen auswirkt.

Konzeption

Download als Pdf
Hof Sonnenblume Guldeholz - Guldeholz 7 - 24409 Stoltebüll-Gulde
Telefon: 04642/4715 - E-Mail: info@guldeholz.de